Fun & Action

von Nataly Kemmelmeier

Stoisch gut

Die meisten Airsoft-Schützen werden das Problem kennen: Antriebsstörung bei einer elektrischen Waffe. Die Amoeba-Modelle von Ares aus Hongkong sollen dank einer technischen Aufrüstung für störungsfreies Schießvergnügen sorgen.

DWJ-Redakteur Timo Lechner hat sich intensiv mit zwei Amoeba-Waffen im Stil des Sturmgewehrs M4 beschäftigt. Vertrieben wird Amoebea von German Sport Guns und kann mit einem Alleinstellungsmerkmal aufwarten: Die Antriebseinheit (Gearbox) wird mittels integriertem Electronic Firing Control System (EFCS) gesteuert. Sollte die Betriebsspannung zu gering sein, stoppt die Gearbox automatisch. Störungen sollten somit vermeidbar sein.

Ob das EFCS hält, was es verspricht lesen Sie im ausführlichen Testbericht, der in der aktuellen Ausgabe des DWJ (Nr. 02/15) unter der Rubrik „Fun & Action“ zu finden ist.

Zurück