Fun & Action

von Nataly Kemmelmeier

Gentlemen für die Hosentasche - Die Moki Clio-Serie

Seit über 100 Jahren werden bei Moki in Japan Messer gefertigt. Alle Messer, ob feststehend oder Folder, könnten ausnahmslos als Custom-Made-Einzelstücke durchgehen. Ein besonderes Highlight stellen die neuen, 80 g schweren Clio-Modelle dar.

Im Gegensatz zum sonst häufig verwendeten AUS8-Stahl, kommt hier ein kernloser VG2/VG10-Damast zum Einsatz. Als klassischer Folder sind die Clios mit Nagelhau und Lockback ausgestattet. Der Kunde kann zwischen einer Griffbeschalung aus schwarzem Micarta (499 Euro) oder braunem Eisenholz (439 Euro) wählen. Zwischen der 60 mm langen Klinge und Griffmaterial präsentiert sich eine schlichte Backe aus rostfreiem Stahl. Der eingesetzte Schriftzug aus vernickeltem Silber bestätigt die Herkunft. Wie bei Moki typisch, ist der Griffabschluss aus Perlmutt mit einer Einlage aus Abalone. Als Schutz gehört zu jedem Messer ein Etui aus Wildleder.

Weitere Informationen gibt es bei Haller Stahlwaren, die wiederum an den Einzelhandel liefern.

Zurück