Sicherheit

von Andreas Wilhelmus

Rheinmetall liefert Robotik-Fahrzeug Cargo an Großbritannien

Die britischen Streitkräfte haben vier sogenannte Robotik-Fahrzeuge des Typs "Mission Master" bei Rheinmetall bestellt. Das gab das Unternehmen am 16. Aprill 2020 bekannt. Die vier unbemannten Landfahrzeuge (Unmanned Ground Vehicle) in der Version "Cargo" sind Teil des Robotic Platoon Vehicle (RPV) programme der British Army.

Im Rahmen dieses Programms soll erprobt werden, wie durch unbemannte Fahrzeuge Kampfkraft und Fähigkeiten abgesessen kämpfender Kräfte auf Zug-Ebene verbessert werden können. Die vier Mission-Master-Cargo-Fahrzeuge sollen noch im Frühjahr 2020 ausgeliefert werden. Zum Lieferumfang gehören zudem zwei Krankentragesysteme, die sich innerhalb von 60 Sekunden auf dem Cargo-Fahrzeug integrieren lassen. Weiterhin umfasst der Auftrag Ausbildungs- und Serviceleistungen sowie Ersatzteile. Die Fahrzeuge werden durch Rheinmetall Canada ausgeliefert, Rheinmetall BAE Systems Land übernimmt als Kooperationspartner Unterstützungsleistungen vor Ort.
Robotik verändert bereits jetzt das Gefechtsfeld der Zukunft. Mit dem Mission Master bietet Rheinmetall nach eigenen Angaben ein neues modulares UGV an, welches die Truppe bei vielfältigen Aufgaben entlasten und so deren Kampfkraft steigern soll. Ein flexibles, an die Einsatzart anpassbares Verstaukonzept und ein robustes Design sollen es dem Mission Master – Cargo ermöglichen, über eine halbe Tonne Nutzlast zu transportieren – etwa Nachschubgüter, Ausrüstung oder Sanitätsmaterial. Dabei kann der Mission Master sowohl als autonomes als auch als teilautonomes Element der Kampfgruppe eingesetzt werden. Zu den Einsatzmöglichkeiten gehören neben dem Nachschub weitere Anwendungen wie, Überwachung, Schutz, Verwundetenevakuierung, Brandbekämpfung, CBRN-Aufklärung oder im Fernmeldewesen.

Zurück