Sie sind hier:

Jagd

von Walter Schulz

Sauer bringt neue Selbstladebüchse S 303

Bei einer Fachpresseveranstaltung am 13. Juni 2019 präsentierte die Sauer Jagdwaffen GmbH in Isny die völlig neu konzipierte Selbstladebüchse S 303.

Man konnte damit rechnen, dass der Hersteller mit einer neuen S 303 aufwarten würde, nachdem bei den frühen Modellen doch immer mal wieder von Funktionsproblemen zu hören war. Das scheint ausgestanden, wie der Dauertest mit rund 1500 Schuss verschiedener Laborierungen im Schießkino zeigte. Die Konstrukteure haben insbesondere an der Abstimmung des gesamten Repetiervorgangs in allen seinen Details gearbeitet – vom Gasabnahmeblock über den Gaskolben bis hin zum Verschlussgang.

Die umfassend optimierte neue S 303 vereint in diesem Zusammenhang nicht nur zeitlose Eleganz und technische Überlegenheit, sondern auch Zuverlässigkeit und hohe Benutzerfreundlichkeit. Noch benutzerfreundlicher ist Sauers Neue dank serienmäßigen Eigenschaften, wie dem brillant klar brechenden Black Magic Trigger mit einem Abzugsgewicht von gerade einmal 950 g und der durchdachten Magazinsperre MagLock, die das unbeabsichtigte Verlieren des Magazins zuverlässig verhindert.

Erhältlich ist die neue Sauer 303 wahlweise mit klassischem Kunststoffschaft als Classic XT, mit Kunststoff-Lochschaft als Synchro XT oder mit elegantem Select-Holzschaft. Ebenso ist eine Artemis-Variante mit Schaftmaßen für Damen und zierliche Personen verfügbar. Dadurch, dass die neue Sauer 303 über den gleichen Hinterschaftanschluss wie die S 404 verfügt, sind auch Schaft-Optionen wie der Sauer-Ergo-Heat-Hinterschaft mit integrierter Pistolengriffheizung für die Varianten S 303 Synchro XT sowie S 303 Classic XT verfügbar. Angeboten wird die neue S 303 in den Kalibern .308 Win, .30-06 Spring. und 8x57 IS. Der kompakte 51cm kurze Lauf ist wahlweise mit oder ohne offene Visierung erhältlich.


Lesen Sie mehr über die neue Büchse im DWJ 8/2019, ab 24. Juli im Handel.

Zurück