Sie sind hier:

Geschichten

Buch-Neuerscheinung zur belgischen Armee

Mehrere Autoren haben die Geschichte der belgischen Armee insbesondere während des Ersten Weltkrieges rekonstruiert und berichten ausführlich unter anderem über Ausrüstung sowie Uniformierung.

Weiterlesen …

Lange Museumsnacht bei der Wehrtechnischen Studiensammlung

Am Samstag, den 5. September ist die Wehrtechnische Studiensammlung (WTS) im Rahmen der Koblenzer Museumsnacht zusätzlich von 19.00 Uhr bis 01.00 Uhr geöffnet.

Weiterlesen …

Geldstrafe nach Messerfund

Wie die Passauer Neue Presse berichtet, ist eine 35-jährige Frau wegen unerlaubten Waffenbesitzes zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Weiterlesen …

Verwaltungsgericht urteilt

Ein Forstbeamter, dem eine Waffe kurzzeitig abhanden gekommen ist, hat Jagdschein und Waffenbesitzkarte verloren. DWJ-Autor Ulrich Pfaff weiß mehr.

Weiterlesen …

Einbruch in Schützenheim

Wie die Westerwälder Zeitung Ende Mai berichtete, ereignete sich in Hamm ein Einbruch in das örtliche Schützenheim. Die Folgen sind schwerwiegend.

Weiterlesen …

Böllerschützen nicht erwünscht

Alljährlich findet in Salzbug das „Fest der Kulturen“ statt. Neben Gruppen aus Nigeria oder vom Balkan dürfen auch hiesige Traditions- und Volksmusikgruppen mitmischen.

Weiterlesen …

Rüder Polizeieinsatz gegen Waffenbesitzer

Mit dem plötzlichen Herztod der fast 80-jährigen Ehefrau eines legal Waffen besitzenden Mannes endete ein Polizeieinsatz der Hamburger Polizei.

Weiterlesen …

Waffenwerbung in Las Vegas

Das in Amerika die Uhren anders gehen, dürfte hinreichend bekannt sein. Dennoch überrascht die Werbung auf der Shot Show auch altgediente Redakteure.

Weiterlesen …

KK-Schießen nicht gesundheitsfördernd

Mit dieser Begründung hat nun die dafür zuständige Kommission in Großbritannien einem Kleinkaliber-Schützenverein die Gemeinnützigkeit versagt.

Weiterlesen …

Römerstadt Weißenburg rüstet auf

Hoch über der Römerstadt und dann im Mittelalter Freien Reichstadt Weißenburg (Mittelfranken) liegt die Renaissance-Festung Wülzburg. Nach jahrelangen Restaurierungsarbeiten im Wert von 6,3 Millionen Euro soll nun auch die Wiederbewaffnung stattfinden.

Weiterlesen …