Sie sind hier:

Kurznachrichten

von Walter Schulz

Paypal nicht für Waffengeschäfte verwendbar

Wie der VDB meldet, kann der Online-Bezahldienst PayPal nicht für das Bezahlen bei Waffen- und Munitionsverkäufen genutzt werden. PayPal ist einer der führenden Online-Bezahldienste mit dem Zahlungen empfangen werden.

PayPal hat sich an einen Waffenhändler mit Online-Shops gewandt und mitgeteilt, dass gemäß der Nutzungsrichtlinie PayPal nicht für das Senden oder Empfangen von Zahlungen für Munition, Schusswaffen, bestimmte Schusswaffenteile oder -zubehör sowie für bestimmte Arten von Messern oder sonstigen Waffen, die geltenden Gesetzen unterliegen, verwendet werden darf. PayPal hat um Entfernung aller Hinweise auf PayPal von den Webseiten und/oder Auktionen gebeten. Dies schließt ebenfalls ein, dass PayPal nicht mehr als Zahlungsmethode angeboten werden darf und auch das PayPal-Logo sowie den PayPal-Einkaufswagen entfernt werden muss.

Wen Sie mit PayPal arbeiten, sollten Sie dies beachten. Das teilt der VDB (Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler e.V) mit.

 

Zurück