Sie sind hier:

Beiträge zu Ihrem Begriff

Wahlprogramm der Grünen hat Waffenbesitzer im Visier

Legale Waffenbesitzer, nicht illegale Waffenbesitzer oder Kriminelle, sind in den Augen der GRÜNEN eine tatsächliche Sicherheitslücke für Deutschland, wie deren neuem Wahlprogramm zu entnehmen ist.

Weiterlesen …

Grüne in Niedersachsen wollen Waffengebühr für Jäger und Schützen

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat am 18. September einen Antrag an die Niedersächsische Landesregierung gestellt, in der die Einführung von Gebühren für Jäger und Schützen gefordert wird.

Weiterlesen …

SWR-Sendung "Im Grünen": LJV und DJV rufen zur sachlichen Beschwerde auf

Note 6 für SWR-Sendung "Im Grünen": Eine Veganerin will die Jagd auf ihrem Weinberg-Grundstück verbieten - kassiert aber vom Pächter Wildschadensersatz. Die Redaktion verschweigt das und lässt sogar "pro iure animalis" zu Wort kommen, die der Sekte Universelles Leben nahe steht.

Weiterlesen …

Grüne Jugend und Schützenwesen

Die Jugendorganisation der Grünen in Niedersachsen hat jüngst Schützenvereinen Sexismus, Homophobie und Nähe zum Rechtsextremismus vorgeworfen. Daraufhin hagelte es massiv Kritik. Auf diese Kritik antworte jetzt die Grünen-Organisation öffentlich - sehr lesenswert!

Weiterlesen …

Wie Medien das Feindbild „Legalwaffenbesitz“ zeichnen

Trotz strenger Regeln für den Legalwaffenbesitz, wird es immer ein Restrisiko für Amokläufe geben. Dennoch gelingt es Waffengegnern, das Feindbild „Legalwaffenbesitz“ zu zeichnen. Warum das so ist, selbst wenn Legalwaffenbesitzer es nicht begünstigen, zeigte zuletzt wieder der Fall in Memmingen.

Weiterlesen …

DSB bezieht Stellung gegen Pressemitteilung der Grünen Jugend Niedersachsen

Einen heftigen rhetorischen Tiefschlag publizierte die Grüne Jugend Niedersachsen kürzlich in einer ihrer Pressemitteilungen. Wörtlich war darin die Rede von "Sexismus", "Rassismus", "Militarismusverherrlichung" und "Paramilitarismus" in Schützenvereinen - ohne diese Vorwürfe auch nur ansatzweise mit Fakten zu belegen. Jürgen Kohlheim, Vizepräsident des mit 1,4 Millionen Mitgliedern viertgrößten Spitzensportverbandes Deutschlands, zeigte sich angesichts dieser Wortwahl bestürzt und wandte sich umgehend in einem persönlichen Schreiben an die Urheber der Pressemitteilung.

Weiterlesen …

Experten kritisieren Grünen-Vorstöße für verschärftes Waffenrecht

Zwei Vorstöße der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu einer Verschärfung des Waffenrechts stoßen bei einer Reihe von Experten auf Kritik. Dies wurde am Montagnachmittag bei einer Sachverständigen-Anhörung des Innenausschusses deutlich. Nach dem Willen der Grünen-Fraktion soll der Umgang mit halbautomatischen kriegswaffenähnlichen Schusswaffen verboten werden.

Weiterlesen …

Gesetzentwurf von Bündnis 90/Die Grünen wird am 21. Mai im Ausschuss behandelt

Der von den Bundestags-Abgeordneten Wolfgang Wieland, Volker Beck (Köln), Ingrid Hönlinger und weiteren Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bereits Ende 2011 eingebrachte "Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Waffengesetzes - Schutz vor Gefahren für Leib und Leben durch kriegswaffenähnliche halbautomatische Schusswaffen" (wir berichteten) ist am 21. Mai ein Thema der 74. Sitzung des Innenausschusses.

Weiterlesen …

Keine Waffensteuer in Bremen

Der Bremer Senat hat die von SPD und GRÜNEN geplante Waffensteuer gekippt. Stattdessen sollen saftige Kontrollgebühren erhoben werden.

Weiterlesen …